Arbeiten mit Camera Raw

Arbeiten mit Camera Raw

Zwar wurde Adobe Camera Raw entwickelt, um Fotos im RAW-Format zu verarbeiten, doch können Sie es auch für JPEGs und TIFFs nutzen. Ein großer Vorteil von Camera Raw, den viele auf den ersten Blick gar nicht als solchen erkennen, ist, dass sich Bilder mit Camera Raw einfacher bearbeiten lassen als mit anderen Programmen. Die Einstellungen in Camera Raw sind sehr einfach, werden sofort übernommen und lassen sich vollständig widerrufen. Zunächst müssen Sie Ihre Bilder jedoch in Camera Raw öffnen.

RAW-Bilder öffnen:

Da Camera Raw entwickelt wurde, um RAW-Bilder zu öffnen, öffnet Photoshop bei einem Doppelklick auf ein RAW-Bild (in der Mini Bridge oder in einem Ordner auf Ihrem Computer) das Bild im Camera-Raw-Dialog (der vollständige, offizielle Name lautet Adobe Camera Raw, es wird oft auch als ACR bezeichnet; hier nenne ich es einfach "Camera Raw"). Hinweis: Wenn Sie auf ein vermeintliches RAW-Bild klicken, sich Camera Raw jedoch nicht öffnet, überprüfen Sie, ob Sie auch die neueste Version von Camera Raw besitzen - Bilder neuerer Kameras benötigen immer die neueste Programmversion.

JPEGs & TIFFs aus der Mini Bridge heraus öffnen:

Wollen Sie ein JPEG- oder TIFF-Bild aus der Mini Bridge heraus öffnen, dann rechts-klicken Sie einfach darauf und wählen aus dem Kontextmenü ÖFFNEN MIT/CAMERA RAW.

JPEGs und TIFFs vom Computer öffnen:

Wenn Sie ein JPEG oder TIFF direkt vom Computer öffnen wollen, gehen Sie so vor: Am Mac wählen Sie in Photoshop DATEI/ÖFFNEN In der Öffnen-Dialogbox klicken Sie auf das JPEG (oder TIFF) - im format-Popup-Menü steht JPEG. Klicken Sie auf dieses Menü und wählen Sie CAMERA RAW. Klicken Sie anschließend auf ÖFFNEN und das JPEG wird in Camera Raw geöffnet. Unter Windows wählen Sie in Photoshop DATEI/ÖFFNEN als, suchen dann das JPEG oder TIFF und wählen im Popup-Menü Öffnen als die Option Camera Raw. Klicken Sie auf ÖFFNEN. Fertig.

Mehrere Bilder gleichzeitig öffnen:

Sie können auch mehrere RAW-Bilder gleichzeitig in Camera Raw öffnen, indem Sie sie zunächst auswählen (entweder in Mini Bridge oder in einem Ordner auf Ihrem Computer) und eines dann doppelt anklicken. Links im Camera-Raw-Fenster sehen Sie einen Filmstreifen mit den übrigen Bildern. Handelt es sich um JPEGs oder TIFFs, wählen Sie sie zuerst in Mini Bridge aus, wechseln in den Betrachtungsmodus und drüecken (Alt)-(R) oder Sie klicken mit der rechten Maustaste auf eines der ausgewählten Bilder und wählen dann die Option in Camera Raw ÖFFNEN. Befinden sie sich in einem Ordner auf Ihrem Computer, müssen Sie sie auch mit Mini Bridge öffnen (navigieren Sie über die Pfadleiste in Mini Bridge zu den Bildern).

JPEGs und TIFFs in Camera Raw bearbeiten:

Ein Hinweis zum Bearbeiten von JPEGs und TIFFs in Camera Raw: Wenn Sie Änderungen an einem JPEG oder TIFF vorgenommen haben und dann auf BILD ÖFFNEN klicken, wird Ihr Bild (wie erwartet) in Photoshop geöffnet. Wollen Sie hingegen die Änderungen aus Camera Raw speichern, ohne das Foto in Photoshop zu öffnen, dann klicken Sie stattdessen auf FERTIG. Es gibt allerdings einen großen Unterschied zwischen dem Bearbeiten von JPEG- oder TIFF-Bildern und dem Bearbeiten eines RAW-Bildes. Wenn Sie auf FERTIG klicken, beeinflussen Sie tatsächlich die Pixel des Original-JPEGs oder -TIFFs, während das bei einem RAW nicht der Fall ist (ein weiterer großer Vorteil des Arbeitens in RAW). Öffnen Sie Ihr JPEG oder TIFF mit BILD ÖFFNEN in Photoshop, dann bearbeiten Sie ebenfalls das richtige Bild. So ist das.

Die zwei Camera Raws:

Und noch etwas sollten Sie wissen: Eigentlich gibt es zwei Camera Raws - eins in Photoshop und ein eigenes in Bridge. Das erweist sich dann als Vorteil, wenn Sie viele RAW-Fotos verarbeiten (oder speichern) - Sie können sie in der Bridge-Version von Camera Raw verarbeiten lassen, während Sie an etwas anderem in Photoshop arbeiten. Falls Sie sehr oft die Bridge-Version von Camera Raw einsetzen, sollten Sie mit (Strg)-(K) die Bridge-Einstellungen öffnen, auf ALLGEMEIN klicken und dann die Checkbox CAMERA RAW­EINSTELLUNGEN in Bridge per doppelklick Bearbeiten einschalten. Bei einem Doppelklick auf ein Foto werden RAW-Fotos dann nicht im Photoshop-Camera-Raw, sondern im Bridge-Camera-Raw geöffnet.

In Camera Raw gibt es seit Photoshop CS6 nicht nur völlig neue Regler, einige der alten Regler verhalten sich jetzt auch anders. Am besten ist es, wenn Sie sie verstehen lernen, bevor Sie die Regler nutzen. Die Funktionsweise des Histogramms habe ich mir in der aktuellen Version von Adobe Photoshop Lightroom geborgt (dort ist auch die neueste Version von Camera Raw eingebaut), so lassen sich die Änderungen der Regler besser darstellen.